Sparkassen Zeitung

Im Fokus

Editorial

Ausgabe #3/2020 • RE-START

Liebe Leserinnen, liebe Leser!

Während der Finalisierung unserer heurigen ersten Ausgabe des Sparkassenmagazins hat das Corona-Virus die Welt auf den Kopf gestellt. Ich hoffe, Sie sind gesund und Sie und Ihre Familien haben die Krise gut überstanden!

Wie Sie bereits bemerkt haben, hat sich dadurch auch der Versand der ersten Ausgabe, der „Female Edition“ zum Thema Gleichberechtigung, auf Mai verschoben. Nun, nach herausfordernden Monaten des Kampfes gegen das Virus, einem noch nie dagewesenen Lockdown und dank der hohen Disziplin von uns allen in Österreich konnte die Infektionsrate deutlich gesenkt werden. Wir sind jetzt einerseits in einem Zustand der Freude über die zahlreichen Lockerungen und die Rückkehr zu einer neuen Normalität, aber andererseits: Das Virus lebt, und damit verbunden bleibt auch die Unsicherheit, die uns tagtäglich begleitet. Wie geht es weiter? Was werden Urlaubszeit und Öffnung der Grenzen bringen? Wie wird sich die Wirtschaft erholen? ...

Wir lenken in diesem Sommer-Heft, das Sie nun in Händen halten, den Fokus auf den Re-Start, die Chancen in der Krise, auf Zuversicht, Erholung und Resilienz. Denn am besten sind Herausforderungen zu meistern, wenn man ihnen mit einem „gesunden Optimismus“ begegnet. Wir haben bezüglich Einstellung den renommierten Coach Egon Darnhofer-Demàr vom Klagenfurter Institut in+mind befragt, wie die Widerstandskraft in Krisenzeiten mental, aber auch in Unternehmen am besten generiert werden kann. Einen interessanten Einblick in volkswirtschaftliche Themen, wie die künftige Entwicklung der Wirtschaft, des Arbeitsmarkts, Staatsbudgets oder bei Steuern, gibt Ihnen Gudrun Egger, Leiterin des Major-Market-Teams in der Erste Group. Und aus der Coverstory erfahren Sie von den neuesten Studien zur Unternehmerstimmung und zur Digitalisierung, die ja durch die Pandemie einen großen Schub erfahren hat, genauso wie zu Wertewandel und Klimaschutz in der Bevölkerung – gleich vorweg: mit äußerst spannenden Ergebnissen!

Wie wir als Bankengruppe aufgestellt sind und Privat- und FirmenkundInnen bestmöglich unter die Arme greifen, was die Sparkassen-Angestellten alles geleistet haben und welche Chancen und Möglichkeiten Österreich jetzt hat, darüber spricht Peter Bosek, CEO der Erste Bank, in seinem Interview, das Zuversicht ausstrahlt. Gerade in der Krise bewährt sich der 200 Jahre alte Gründungsauftrag der Sparkassen: das Richtige zu tun und für die Menschen in ihrer Region da zu sein. Hier gilt allen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die durchgehend Tag für Tag in dieser herausfordernden Situation einen exzellenten Job gemacht haben und machen, großer Dank!

Lob gebührt auch den Unternehmen, die mit Kreativität und Durchhaltevermögen einen Weg aus der Krise gefunden haben und damit auch anderen Betrieben Mut machen, nicht aufzugeben, sondern engagiert nach vorne zu schauen. Wir haben für Sie interessante Erfolgsstorys aus den unterschiedlichsten Branchen, Betriebsgrößen und Regionen zusammengefasst – und derer gibt es viele mehr.

Franz Portisch,
Generalsekretär des Österreichischen Sparkassenverbandes

Und wenn Sie wissen wollen, warum gerade eine „motorisierte Veranstaltungsart“ während der letzten Zeit in Österreich plötzlich ein Revival erlebt hat, blättern Sie auf Seite 24/25. Wie es um die Hilfsbereitschaft der ÖsterreicherInnen während der Krise bestellt ist? Das lesen Sie in unseren „5 Fragen an …“ die Obfrau der österreichischen Tafeln, die Essen an Bedürftige ausgeben und viele soziale Einrichtungen landesweit versorgen.

Ich wünsche Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, jedenfalls weiterhin alles Gute, einen schönen und erholsamen Sommer, beste Gesundheit und viel wertvolle Zeit zum Lesen und Genießen!

Diesen Artikel teilen:

Was zählt, sind die Menschen