Sparkassen Zeitung

Economy

Ausgefallen, aber nicht vergessen

Ausgabe #1 März/2021 • LUST AUFS LAND
Kai Schubert

2020 WAR IN JEDER HINSICHT EIN AUSSERGEWÖHNLICHES JAHR UND HAT UNS ALLE VOR GROSSE HERAUSFORDERUNGEN, ENTBEHRUNGEN UND EINSCHRÄNKUNGEN GESTELLT. DAVON BETROFFEN WAREN AUCH DIE VIELEN VERANSTALTUNGEN ZUR VERABSCHIEDUNG UNSERER WOHLVERDIENTEN VORSTÄND_INNEN, DIE AUFGRUND DER PANDEMIE NICHT STATTFINDEN KONNTEN. ALS ZEICHEN DER WERTSCHÄTZUNG MÖCHTE DER ÖSTERREICHISCHE SPARKASSENVERBAND DIES HIER IN KLEINEM RAHMEN NACHHOLEN.

Michael Hag (Waldviertler Sparkasse), Walter Dörflinger (Sparkasse Herzogenburg-Neulengbach), Waltraud Brandner (Sparkasse Scheibbs), Johann Auer (Sparkasse Langenlois), Leopold Ecklmair (Sparkasse Eferding-Peuerbach-Waizenkirchen), Alois Wanzenböck (Sparkasse Pottenstein), Ignaz Kopf (Sparkasse Mühlviertel-West), Manfred Krimbacher (Sparkasse Kitzbühel) und Franz Kurzreiter (Sparkasse Horn-Ravelsbach-Kirchberg) gingen letztes Jahr in Pension, haben sich umorientiert oder den Vorstand aus persönlichen Gründen verlassen. Sie alle haben sich viele Jahre um die Geschicke ihrer Sparkasse gekümmert mit dem gemeinsamen Ziel, die österreichische Sparkassengruppe für die Zukunft zu wappnen und in eine solide Position zu bringen, um auf aktuelle und zukünftige Entwicklungen und Trends unserer Gesellschaft bestmöglich reagieren zu können. Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Regionalität sind die großen Themen, die hier hineinfallen und für die weitere Ausrichtung der Sparkassen eine immer größere Rolle spielen werden.

„Die Corona-Situation in Österreich mit ihren vielen Restriktionen im öffentlichen Leben und den Folgen für die Arbeitswelt hat viele meiner persönlichen Termine platzen lassen. An viele gemeinsame Zusammentreffen, besonders im Zuge der Verabschiedungen unserer Vorständinnen und Vorstände, war nicht zu denken. Dass es mir nicht möglich war, ihnen allen persönlich für ihre geschätzten Verdienste um die Sparkassen zu danken, bedaure ich sehr. Deshalb ist es mir ein großes Anliegen, mich an dieser Stelle noch einmal ganz besonders für die hervorragende Zusammenarbeit und die vielen gemeinsamen Erfolge zu bedanken, die die Zukunft unserer Sparkassengruppe sichern“, so Franz Portisch, Generalsekretär des Österreichischen Sparkassenverbandes.

„Gleichzeitig möchte ich auch die neuen Vorständinnen und Vorstände herzlich begrüßen und ihnen viel Erfolg für ihren neuen Verantwortungsbereich wünschen, wo viele spannende und herausfordernde Aufgaben auf sie warten“, verkündet Portisch. 2020 sind Ulrike Edelsbacher (Sparkasse Lambach), Markus Scheiring (Sparkasse Imst), Manfred Hofbauer (Sparkasse Horn-Ravelsbach-Kirchberg), Gerald Schneeberger (Sparkasse Eferding-Peuerbach-Waizenkirchen), Petra-Panja Schmidberger (Sparkasse Kitzbühel), Thomas Hechenberger (Sparkasse Kitzbühel), Dieter Steffl (Sparkasse Pottenstein), Peter Werner (Sparkasse Mühlviertel-West), Erich Fichtenbauer (Sparkasse Langenlois), Mario Nefischer (Sparkasse Scheibbs), Martin Groiss (Sparkasse Herzogenburg-Neulengbach) und Johannes Hämmerle (Sparkasse Bregenz) in den Vorstand ihrer Sparkasse eingezogen. 

Diesen Artikel teilen:

Was zählt, sind die Menschen