Sparkassen Zeitung

Land und Märkte

Praxisgründung leicht gemacht

Ausgabe #4 September/2021 • GESUND UND FIT
Herta Scheidinger

DER ENTSCHLUSS, EINE EIGENE PRAXIS ZU GRÜNDEN UND SICH ALS ÄRZTIN ODER ARZT NIEDERZULASSEN, WILL GUT GEPLANT SEIN, DENN ES GIBT ZAHLREICHE STOLPERSTEINE AUF DEM WEG ZUR SELBSTSTÄNDIGKEIT. DAS KUNDENCENTER FREIE BERUFE DER TIROLER SPARKASSE STEHT MIT RAT UND TAT ZUR SEITE.

Fasst man die Gründung einer eigenen Praxis ins Auge, so wird empfohlen mit der Vorbereitung des Eröffnens der eigenen Praxis spätestens ein Jahr vor Eröffnungstermin zu beginnen. Denn es gibt viel zu tun. Wer den Schritt in die Selbstständigkeit wagt, ist nicht nur Ärztin oder Arzt, sondern gleichzeitig auch noch FinanzchefIn, PersonalchefIn, MarktingleiterIn und für die gesamte Verwaltung zuständig. Die Planung zur Praxisgründung muss also Themen wie Standort, Finanzierung, Versicherung, Steuern, Personal, Ordinationsbedarf, Marketing, Qualitätssicherung und EDV umfassen.

Es geht also darum, sich zusätzlich zu den medizinischen und fachlichen Kenntnissen auch kaufmännisches Wissen anzueignen, um Mitarbeitende zu führen sowie den wirtschaftlichen Erfolg zu sichern, damit die Praxis überlebensfähig ist.

KNOW-HOW ZÄHLT

Um neben der medizinischen Versorgung auch noch das eigene Unternehmen führen zu können, ist eine adäquate Beratung essenziell, denn ohne Hilfe ist die Praxisgründung nur schwer zu schaffen. Seit über 35 Jahren betreut die Tiroler Sparkasse mit einem eigenen Spezialisten-Team FreiberuflerInnen, zu denen auch Ärztinnen und Ärzte gehören. Ihre Anliegen werden professionell, unkompliziert und mit viel Engagement betreut. „Wir möchten unseren Kundinnen und Kunden am liebsten alle Fragen rund um das Thema Finanzen abnehmen, sodass sich unsere Freiberufler voll und ganz auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können“, so Christian Leitner, Leiter KundenCenter Freie Berufe der Tiroler Sparkasse, zu seiner Motivation. Warum es hier SpezialistInnen braucht? Weil FreiberuflerInnen im Finanzdienstleistungsbereich teilweise andere Voraussetzungen und Bedürfnisse haben als KundInnen in anderen Branchen. „Ärztinnen und Ärzte auf dem Weg zur eigenen Praxis können wir hauptsächlich durch unsere fachliche Expertise im Bereich Finanzieren, Absichern und Vorsorgen unterstützen. Wir arbeiten Hand in Hand mit den Gründerinnen und Gründern und deren steuerlicher Vertretung und gewährleisten eine flexible und individuelle wie auch sehr rasche Abwicklung“, erklärt Christian Leitner. Durch jahrzehntelanges Know-how in diesem Bereich weiß man über die Spezifika bei Niederlassungen, wie zum Beispiel anfänglich erhöhtem Liquiditätsbedarf aufgrund der ersten Kassenabrechnung nach drei bis fünf Monaten, genau Bescheid und ist von Anfang an darauf eingestellt. „Wir vertrauen unseren Ärztinnen und Ärzten und wollen ihnen ein jahrzehntelanger Partner bis zur Praxisniederlegung oder -übergabe und noch weit darüber hinaus sein“, so Christan Leitner weiter.

Gerhrad Fabisch
__________________________________________________________

„ÄRZTINNEN UND ÄRZTE AUF DEM WEG ZUR EIGENEN PRAXIS KÖNNEN WIR HAUPTSÄCHLICH DURCH UNSERE FACHLICHE EXPERTISE IM BEREICH FINANZIEREN, ABSICHERN UND VORSORGEN UNTERSTÜTZEN.“

Christian Leitner,
Leiter KundenCenter Freie Berufe Tiroler Sparkasse

Foto: Thomas Steinlechner
__________________________________________________________

FRAGEN UND ANLIEGEN VOR EINER PRAXISGRÜNDUNG

Sehr interessant für die meisten GründerInnen sind Fragen über die Flexibilität der Finanzierung wie natürlich auch über die Verzinsung und etwaige Nebenkosten. Dazu Leitner: „Gerade anfangs ist es für viele unserer freiberuflichen Gründerinnen und Gründer wichtig, die Belastung möglichst gering zu halten. Hier bieten wir oftmals tilgungsfreie Zeiträume an. Die einzelnen Kosten wie auch die Gesamtkosten spielen natürlich für die meisten Neugründerinnen und -gründer auch eine wichtige Rolle. Fernab der fachlichen Fragen ist es unseren bei uns betreuten Freiberuflerinnen und Freiberuflern auch wichtig, dass die Vertrauensbasis stimmt und die Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner kompetent, verlässlich und zeitnah agieren. Ich traue mich zu behaupten, dass wir diese Attribute erfüllen und unter anderem auch deshalb gemeinsam mit unseren Kundinnen und Kunden entsprechend erfolgreich sind.“

 

Diesen Artikel teilen:

Was zählt, sind die Menschen