Sparkassen Zeitung

Im Fokus

Hochkarätiges Dissukssionsforum zu Ukraine-Krieg und Europa

Ausgabe # Juli/2022 • FINANZIELLE GESUNDHEIT

Intellektuelle und Expert:innen aus ganz Europa diskutierten bei der eintägigen Konferenz über den Ukraine- Krieg und seine Folgen für die Zukunft der EU, der Ukraine, Russlands und der Westbalkanländer. Der „Time to Decide Europe Summit“ versammelte im Mai Teilnehmer:innen aus ganz Europa in Wien zu einem innovativen Debattenformat. Die ERSTE Stiftung veranstaltete gemeinsam mit dem Institut für die Wissenschaft vom Menschen (IWM) die Diskussionsrunde mit rund 300 Gästen.

ERSTE-Stiftung-CEO Boris Marte betonte dabei: „Die- HOCHKARÄTIGES DISKUSSIONSFORUM ZU UKRAINE-KRIEG UND EUROPA ser Austausch aus Wissenschaft, Politik, Journalismus, Kunst und NGO soll einen Beitrag zu Friedenslösungen schaffen, der Europa als Ganzes im Blick hat.“

Österreichs Bundespräsident Alexander Van der Bellen, der Außenminister der Ukraine, Dmytro Kuleba, und die Premierministerin von Estland, Kaja Kallas, waren mit Videobotschaften vertreten, die von vielen Medien aufgegriffen wurden.

Unter den mehr als 20 führenden überwiegend osteuropäischen Intellektuellen am Podium waren der Enthüllungsjournalist Christo Grozev (Bellingcat), der frühere nordmazedonische Vizepremier und Außenminister Nikola Dimitrov, Migrationsexperte Gerald Knaus, Márta Pardavi (Hungarian Helsinki Committee in Budapest), die Journalistin Ivana Dragičević, die Außenpolitik- und Sicherheitsexpertinnen Natalie Tocci und Florence Gaub, die Historikerin und Regisseurin Marina Davydova sowie der ukrainische Historiker Serhii Plokhy (Harvard University) und der neue IWM-Rektor Misha Glenny.

Weitere Infos und Videoclips: www.erstestiftung.org

Diesen Artikel teilen:

#glaubandich