Sparkassen Zeitung

Economy

7 Tipps für Ihren Urlaub

Ausgabe #3/2018 • Tourismus
Herta Scheidinger

Der Sommer ist da und für viele steht eine Urlaubsreise auf dem Programm. Doch im Vorfeld gibt es einiges zu bedenken und zu planen, damit man im Urlaub vor bösen Überraschungen sicher ist. Mit diesen Tipps sind Sie für die nächsten Ferien top vorbereitet.

1. REISE-CHECKLISTE

Vorbereitung ist der halbe Urlaub. Mit einer Urlaubs-Checkliste vergessen Sie nie wieder Pass, Zahnbürste oder Handy-Ladegerät: Mit der interaktiven Reise-Checkliste Ihrer Sparkasse samt Einpackliste behalten Sie immer den Überblick. Diese finden Sie online kostenlos als Download auf www.sparkasse.at

2. APP IN DEN URLAUB

Sich vorab über das Reiseziel zu informieren stimmt nicht nur auf den Urlaub ein, es können auch nützliche Infos gesammelt werden. Mit einer Reise-App inklusive Straßenkarte sind Sie nicht nur gut vorbereitet, sie erhöht auch Ihre Sicherheit. Wenn Sie am Mobiltelefon an einer Straßenecke nach einer Adresse suchen, sind Sie weniger leicht als TouristIn zu erkennen als mit einem großen Stadtplan.

3. FREMDWÄHRUNG BESTELLEN – MIT DER WECHSELSTUBE-APP

Außerhalb der Eurozone benötigt man Bargeld in der Landeswährung. Valuten sollten noch vor Urlaubsantritt besorgt werden – und das am besten bei der Hausbank. Der Grund: Wechselstuben in den Urlaubsdestinationen verrechnen meist einen schlechteren Kurs und hohe Spesen. Außerdem sollte man sich vor Urlaubsantritt über den Währungskurs und mögliche Schwankungen informieren.

Erste Bank und Sparkassen bieten mit der Wechselstuben-App die Möglichkeit, die benötigten Valuten via Smartphone in die Wunschfiliale zu bestellen und dort abzuholen. Einen Währungsrechner sowie Länderinfos und Hinweise des Außenministeriums hält die App ebenfalls bereit.

4. WELTWEIT ZAHLUNGSBEREIT MIT BANKCARD UND S KREDITKARTE

Im Ausland ist ein Mix aus unterschiedlichen Zahlungsmitteln empfehlenswert. Etwas Bargeld, eine Bankomatkarte und eine Kreditkarte gehören in jede Urlaubsbrieftasche.

Mit der BankCard können Sie europaweit Geld beheben und kontaktlos zahlen.

Die automatische Funktion Geo-Control verhindert Bargeldbehebungen außerhalb Europas. Dadurch ist Ihre Karte besser gegen Missbrauch geschützt. Bei Reisen außerhalb Europas können Sie jedoch in George oder in der CardControl-App für die Dauer Ihrer Reise Geo-Control deaktivieren.

Tragen Sie auf Reisen eine s Prepaid Karte bei sich. Mit ihr kann nur der vorab aufgeladene Betrag ausgegeben werden. Diese mit Guthaben beladene VISA-Karten sind als weltweiter Reisebegleiter eine zusätzliche Einkaufsreserve und eignen sich zum Beispiel für Shopping oder Restaurantbesuche. Die s Prepaid Karten der Sparkassengruppe sind in George oder mit der App CardControl auch von unterwegs rasch und bequem aufladbar und können bei Verlust oder Diebstahl jederzeit gesperrt werden.

5. IN NICHT-EURO-LÄNDERN IN LANDESWÄHRUNG ZAHLEN

In Ländern, die nicht Euro als Landeswährung haben, sollte man bei Kartenzahlung unbedingt darauf achten, dass man in der jeweiligen Landeswährung bezahlt. Denn wer in Euro bezahlt, erhält meist eine schlechte Kursabrechnung.

6. GUT ABGESICHERT AUF REISEN MIT EINER UNFALLVERSICHERUNG

Auch wenn man nicht dran denken mag – im Urlaub lauern viele Gefahren. Rettung, ärztliche Behandlung, Spitalsaufenthalt und Heimtransport können sehr hohe Kosten verursachen. Der s Unfall-Schutz der s Versicherung deckt sie verlässlich ab, auch im Ausland.

7. SICHERN SIE IHR HEIM FÜR IHRE ABWESENHEIT

Verschließen Sie alle Fenster und Türen gut, vergessen Sie nicht auf Dach- und Kellerfenster. Bitten Sie eine Vertrauensperson, während Ihrer Abwesenheit Werbeprospekte von Tür und Fußmatte zu entfernen und den Briefkasten zu leeren. Richten Sie eine Zeitschaltuhr für die Raumbeleuchtung ein oder schaffen Sie eine TVSimulationsleuchte an. So täuschen Sie Ihre Anwesenheit vor und schrecken unerwünschte Personen ab.

Tipp: Eine Haushaltsversicherung der s Versicherung deckt auch Schäden ab, die durch EinbrecherInnen verursacht wurden – im Ernstfall eine lohnende Investition.

 

URLAUB MIT GEORGE

GEORGE IST NATÜRLICH AUCH IM URLAUB FÜR SIE DA! UNSERE TIPPS FÜR IHRE REISE:

GEORGE GO: Die App für den Urlaub. Mit Mobile Banking auf Ihrem Smartphone können Sie überall Ihre Bankgeschäfte erledigen. Im Notfall können Sie mit George Go auch Ihre Kreditkarte sperren, Zahlungsfunktionen selbst aktivieren, abschalten oder Limits ändern.

GEORGE SAFE: In diesem elektronischen Schließfach bewahren Sie Dokumente, Fotos und Verträge sicher auf. Sie können sich einen eigenen Urlaubsordner einrichten und Ihre Reiseunterlagen wie Kopien Ihres Reisepasses, Führerscheins, der Buchungsunterlagen etc. hier sicher deponieren. So sind sie im Notfall rasch und unkompliziert verfügbar. Tipp: Das Plug-in ist bis Ende 2018 gratis.

GEORGE BUDGETS: So behalten Sie Ihre Urlaubskassa im Auge! In diesem Plug-in können Sie eine eigene Kategorie für Ihre Reise er

 

Diesen Artikel teilen:

Was zählt, sind die Menschen