Sparkassen Zeitung

Im Fokus

Das österreichische Sparkassenmuseum in Groß-Siegharts wächst weiter

Ausgabe #5 November/2021 • WERTEWANDEL

Das im Jahr 2018 eröffnete Erste Österreichische Sparkassenmuseum erfreut sich großer Beliebtheit. Immer wieder ergänzen neue, sehr interessante Exponate die Ausstellung. Daher wurde das Museum räumlich erweitert und am 2. Oktober 2021 der Öffentlichkeit im Rahmen von Sonderführungen präsentiert. So überreichte Margot Klein eine äußerst beachtenswerte Sammlung ihres verstorbenen Vaters Heinz Klein, der Sparkassendirektor in Bruck/Leitha war, und machte sie dem Sparkassenmuseum in Groß-Siegharts zum Geschenk.

Der Vorsitzende des Vorstandes der Sparkasse Groß-Siegharts Privatstiftung Christian Reegen freute sich über den zahlreichen Besuch und konnte unter anderem Bezirkshauptfrau Daniela Obleser, den Generalsekretär des Österreichischen Sparkassenverbandes Franz Portisch sowie die Bürgermeister und die SchuldirektorInnen der Region und weitere Persönlichkeiten aus der Sparkassengruppe begrüßen. Der Museumsgründer Reinhold Weikertschläger führte gemeinsam mit Christian Reegen durch das Museum, das einen informativen Querschnitt durch die Geschichte der Sparkassen zeigt. Mit vielen technischen Exponaten wird beispielsweise die Entwicklung der Rechen- und Schreibmaschinen bis hin zur modernen Datenverarbeitung dargestellt. Herzstück ist ein Kassenjournal, in dem die Buchungen des Eröffnungstages im Jahr 1874 vermerkt sind. Gründungsdokumente, historische Urkunden und Banknoten sowie Wertpapiere (Eisenbahnaktien der Linie Göpfritz – Raabs, Aktien der „Centralbank der deutschen Sparkassen“, Kriegsanleihen etc.) und historische Korrespondenz runden das Bild ab. Auch ein alter Bankschalter darf im Museum nicht fehlen.

Das Museum kann gegen Terminvereinbarung unter 0664/20 34 734 besucht werden.

Foto: Gernot Blieberger

Diesen Artikel teilen:

#glaubandich